Tsunami

“Tsu – nami” = der Hafen + die Welle auf Japanisch.

Ein Tsunami ist eine Reihe von Wellen, die an Wasserwände erinnern und mehrere Stunden lang heftig auf die Küste treffen. Ihr Ursprung liegt in seismische Ereignissen, Erdrutschen in Meeresnähe oder Vulkanausbrüchen.

Tsunamis gehören zu jenen Naturkatastrophen, die verheerende Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt haben – und schwer zu bekämpfen sind. Strategien zur Verringerung der extremen Fluten sind die Prävention
und die Reduzierung von extremen Wetterereignissen.

5. November: Internationaler Tag des Tsunami

 

Sind wir machtlos gegen Tsunamis? Schadensbegrenzung und Prävention.

Tsunamis lassen sich nicht verhindern. Es gibt allerdings eine große Bandbreite an präventiven Maßnahmen, die die Folgen dieser Naturkatastrophen verringern: etwa der er Aufbau von Überwachungs- und Warnnetzen und eine Entwicklung von seismischen Risikogebieten und exponierten Küstengebieten.

Bei Katastrophen unterstützen außerdem Satelliten die Rettungsteams: Die schnelle Reaktions- und Notfallkoordination wird durch genaue Schadensbewertungskarten, Informationen über den Wellenverlauf und weltraumgestützte Kommunikationsmittel unterstützt. Denn oft sind die vorhandenen Kanäle in den betroffenen Ländern durch die Katastrophe zerstört.

Eine bedeutende Rolle im Umgang mit Tsunamis spielen, einmal mehr, Bildung und Information. Eine gut vorbereitete Bevölkerung ist imstande, im Ernstfall richtig zu reagieren und die Folgen einer Naturkatastrophe zu minimieren.

 

Workshop: Internationale Charta über Weltraum und Großkatastrophen

Die europäischen und französischen Weltraumagenturen riefen eine Charta ins Leben, die die Sammlung von Daten sämtlicher Weltraumagenturen festlegt: Alles, was mit dem Management von Naturkatastrophen zu tun hat, wird so in weltweite Zusammenhänge gebracht und dient der Minimierung von Schäden und dem Wiederaufbau.

In diesem Workshop geht es um das Verständnis physikalischer Phänomene mit Hilfe der Beobachtung aus dem All. Satellitendaten tragen dazu bei bei, während der Krise, aber auch darüber hinaus zu helfen: sei es bei einem Warnsystem für Tsunamis oder bei der Kartographie für die Wiederaufbauhilfe. 

Die Workshops sind die an das Alter von Kindern und Schülern angepasst, sowohl in der Form (vorgeschlagenes Material) als auch inhaltlich (Reflexionsgrad).

Was bietet Karifilm an, um dieses Thema an Kinder und Jugendliche zu vermitteln?